Gesichtsmuskeltraining

Autor: Rosemarie Pieringer-Ilse
Bilder:  Moravska | Dreamstime, Rosemarie Pieringer-Ilse

Trainieren Sie sich die Jugend Ihres Gesichtes zurück

.

Die Alterung unseres Organismus zeigt sich bedauernswerterweise nirgendwo so schonungslos wie im Gesichtsbereich. Man betrachtet sich im Bad, in dem perfekt ausgeleuchteten Spiegel, und stellt erschrocken fest, dass die Spannkraft des Gewebes deutlich nachlässt. Unser Gesicht verliert sein jugendliches Volumen und wird flacher. Es zeigen sich die klassischen Zeichen der Hautalterung, unsere Stirn senkt sich ab, die Augen werden kleiner und schlaffer, Tränensäcke bilden sich und morgens sind unsere Augen geschwollen, obwohl wir ausgeschlafen haben. Die Rückbildung der Muskulatur ist ein entscheidendes Zeichen der Alterung, selbst wenn eine Haut stets liebevoll und sorgfältig gepflegt wurde.

.

Im Laufe der Jahre sinkt nicht nur die Haut nach unten, sondern auch Muskulatur und Fettgewebe, und somit ändern sich Aufbau, Funktion und Struktur der mimischen Muskulatur. Die allgemeine, schleichende Veränderung beginnt bereits in den frühen Dreißigern. Da die mimische Muskulatur direkt in der Gesichtshaut liegt, kommt es bei nachlassender Muskelelastizität und Bindegewebsschwäche leicht zur Faltenbildung. Abgesehen davon verliert die Gesichtshaut mit fortschreitendem Alter ihr stützendes Polster aus Kollagen, Elastin, Proteinen und unterschiedlichen feuchtigkeitsspeichernden Substanzen wie z. B. Hyaluron. Die Auswirkungen dieses Prozesses sind natürlich von Mensch zu Mensch unterschiedlich, so dass das Altern seine Spuren in unterschiedlichen Ausprägungen hinterlässt.

.

Wir alle wissen von der Nützlichkeit und Wirkung sinnvoller, richtiger und konsequenter Muskelarbeit, die wir durch unterschiedliche Sportarten verfolgen können. Egal ob Pilates, Yoga, Schwimmen etc. – unser Körper wird durch Sport fester und die Silhouette straffer. Auch das Gesichtsmuskeltraining ist ein spezifisches Tiefenmuskeltraining, das die gesamte Gesichtsmuskulatur revitalisiert.

.

Die FACE-Methode basiert auf dem Prinzip der Arbeit mit den einzelnen Gesichtsmuskelgruppen. 

Durch die Kräftigung der Gesichtsmuskulatur wird das Bindegewebe unter der Haut animiert, reaktiviert und gestrafft, selbst die Knochen werden gestärkt. Arbeitet man regelmäßig mit einzelnen Gesichtsmuskeln und bestimmten Übungen, so baut man diese dadurch völlig neu auf und kräftigt sie. Die sehr tiefgehende Methode bewirkt eine Beanspruchung bis hin zum Muskelkater. Das Gesicht und der Hals werden durch die starke Blutzirkulation und die Sauerstoffaktivierung angeregt. Es entstehen festere Muskeln mit mehr Volumen und dadurch ein strafferes Hautbild. Die Ergebnisse einer konsequenten Trainingstherapie sind beeindruckend. Man erhält einen rosigen, geschmeidigen Teint, angehobene Augenbrauen und Lider, eine entspannte und straffere Stirn, feste, straffe Wangenkonturen, eine gefestigte Hals- und Kinnpartie, vollere, formschöne Lippen, aufgerichtete Mundwinkel und eine wesentlich straffere Haut.

.

Nicht nur dass das Training zu einer kräftigen Gesichtsstruktur und einem glatteren und besseren Hautbild führt, es lassenVergleich Hautbild junges und altes Gesicht sich auch höchst erfreuliche Wirkungen im Gesundheitsbereich feststellen. Aufgrund der vielen Erfahrungswerte lässt sich sagen, dass das Muskeltraining für die Kinnpartie gegen den altersbedingten Abbau des Kiefers wirkt und den Zähnen zu einem besseren Halt verhilft. Migräneartige und durch Verspannungen ausgelöste Kopfschmerzen können abnehmen. Die Durchblutung und Stärkung der Augenmuskulatur beeinflusst die Sehkraft positiv. Durch das Training der Hals- und Nackenmuskulatur werden auch Rückenschmerzen gelindert oder verschwinden sogar völlig.

.

Die FACE-Training-Methode ist für jeden erlernbar und äußerst sinnvoll. Die Übungen werden durch einen autorisierten Trainer individuell auf das Alter, die Problemzonen und die konditionellen Möglichkeiten abgestimmt. Der Therapeut erstellt dazu ein spezielles Gesichtsaufbauprogramm mit variierender und jeweils angepasster Übungs- und Trainingsanzahl für jeden Tag. In jeder Sitzung wird eine neue Übung eingeübt, und die bereits erlernten werden wiederholt – bis jede Übung absolut fehlerfrei und perfekt sitzt.

.

Bereits nach circa zwei Wochen sehen Sie, bei konsequentem Training mit einem täglichen Aufwand von ca. 20 Minuten, die ersten positiven Veränderungen. Anschließend sollten Sie das erlernte Training über zehn Wochen hinweg drei bis vier Mal wöchentlich für zehn Minuten durchführen. Sie werden überrascht sein, wie schnell sich die 60 Muskeln im Gesicht verändern! Das Einfache birgt oft das größte Erstaunen.

Kategorie:


Themen: 

Ähnliche Beiträge die dir gefallen könnten: 

– Become inspired –

Mind and Society Rubrik Impuls Lifestyle
Sport und Body Rubrik Impuls LifestyleBusiness Rubrik Impuls Lifestyle

Jetzt online Lesen

Zum Durchblättern einfach auf das Bild klicken.

Besuche uns bei Facebook, Instagram und Pinterest...

Viele Tipps und jede Menge Artikel findest du natürlich auch auf unseren Social-Media Accounts. Wir freuen uns dich bei Facebook, Instagram oder Pinterest zu treffen. Schau am besten gleich vorbei.
envelope-ofacebookinstagrampinterest-p