So schützen Sie sich vor Einbrechern

Bild: Artur Marciniec | Dreamstime
Autor: admin

Schnell ist es passiert: Ein, zwei geübte Handgriffe und die Bescherung ist groß. In diesem Winter wurde bei uns in der Region besonders häufig eingebrochen. Damit Sie sich bestmöglich schützen können, haben wir für Sie einige Tipps und Informationen zusammengestellt.

.

Statistisch gesehen sind 80 % aller Einbrüche Gelegenheitstaten, das heißt, es werden spontan sich gerade bietende Situationen, wie z.B. ein gekipptes Fenster, genutzt. Auch werden diese Einbrüche in der Regel sehr schnell mit einem Zeitfenster von maximal 15 Minuten verübt.

.

Die anderen 20 % sind von „Profis“ verübte Einbrüche; besonders Grenzregionen sind hier sehr gefährdet. Bei diesen Taten läuft es meist so ab, dass die potenziellen Häuser über Tage ausgespäht werden, um Zeiträume in Erfahrung zu bringen, in denen das Objekt der Begierde unbeaufsichtigt ist.

.

Wie kann man sich und seine Familie in solchen Fällen schützen?

Da gibt es zum einen die Möglichkeit, die Fenster und Türen aufzurüsten und in Alarmsysteme zu investieren. Dabei ist es zum Beispiel besonders wichtig, darauf zu achten, dass die Fenster über Schutzbeschläge bzw. Sicherheitszylinder verfügen; damit wird verhindert, dass die geschlossenen Fenster leicht geöffnet werden können. Denn sobald Einbrecher auf erheblichen Widerstand stoßen, der sie zwingt, mehr als fünf Minuten zum Einsteigen zu benötigen, lassen sie in der Regel von dem Einbruchsvorhaben ab, da es zu viel Aufmerksamkeit auf sich ziehen könnte.

5 Tipps, die jeder anwenden kann:

  • Beim Verlassen des Hauses in der Nacht immer das Licht brennen lassen. Denn sobald es den Anschein hat, dass sich jemand zu Hause aufhält, schreckt dies ab.
  • Die Haustür beim Verlassen nicht nur ins Schloss ziehen, sondern von außen absperren. So kann sie nicht mit einer Kreditkarten oder Ähnlichem aufgehebelt werden.
  • Niemals in sozialen Netzwerken das Datum einer bevorstehenden Reise bekannt geben. Mann kann nie wissen, zu wem diese Information gelangt.
  • Sollte man länger abwesend sein, ist es empfehlenswert, den Nachbarn darum zu bitten, den Briefkasten zu leeren. Denn ein überquellender Briefkasten ist ein deutlicher Hinweis auf ein vorübergehend verlassenes Haus.
  • Man sollte teure Luxusgegenstände wie Laptops, Tablets etc. nicht offen und von außen sichtbar rumstehen lassen.


Kategorie:

Themen: 

Ähnliche Beiträge die dir gefallen könnten: 

Vorhänge mit jeder Menge Wirkung

Atelier für Vorhänge Weiterlesen

Wie finden Sie das richtige Sofa?

Urlaub in den eigenen vier Wänden Weiterlesen

Geschmackvolles bei Blumen Holler

#summer now... Weiterlesen

Welche Farben passen am besten in den Frühling?

Stoffe, Muster und Trends im Frühling Weiterlesen

Dein Lieblingsstück muss keine Weltreise machen!

SchmückKästchen – so schön wie du! Weiterlesen

Hundseder – Sonnenschutz, Insektenschutz und Bauelemente

Nachträgliche Beschattung Profi-Sonnenschutz Weiterlesen

– Become inspired –

Mind and Society Rubrik Impuls Lifestyle
Sport und Body Rubrik Impuls LifestyleBusiness Rubrik Impuls Lifestyle

Besuche uns bei Facebook, Instagram und Pinterest...

Viele Tipps und jede Menge Artikel findest du natürlich auch auf unseren Social-Media Accounts. Wir freuen uns dich bei Facebook, Instagram oder Pinterest zu treffen. Schau am besten gleich vorbei.
Iphone Instagram Impuls Lifestyle Magazin
envelope-ofacebookinstagrampinterest-p