Vorsorge ganz persönlich!

Anzeige | Bild: Berger Vorsorge GmbH
Autor: Ingrid Leitner

Seit geraumer Zeit beschäftigen wir uns in jeder Ausgabe mit einem speziellen Aspekt des Themas „Vorsorge für Frauen“, denn immer noch gibt es viel zu viele Damen, die sich in Sachen Vorsorge fürs Alter noch keinerlei Gedanken gemacht haben. Dies liegt häufig an Unwissenheit, aber auch daran, dass man im Angebotsdschungel schnell einmal den Überblick verliert. Bereits in unserer letzten Ausgabe wollten wir daher von Renate Koch, Spezialistin bei der Vorsorge Berger GmbH wissen, worauf sie ganz persönlich bei diesem Thema setzt. In dieser Ausgabe verrät uns Andrea Berger, Ehefrau von Inhaber Hubert Berger, was ihr an einer effektiven Zukunftssicherungsplanung besonders wichtig ist.

Liebe Frau Berger, wie erträumen Sie sich Ihre Rentenzeit und was ist Ihnen dabei wichtig?

Das Wichtigste ist natürlich Gesundheit, um seine Rente genießen zu können und dabei finanziell unabhängig zu sein, um sich in der neu gewonnenen „Freizeit“ auch etwas zu gönnen.

Welche Lebensträume möchten Sie sich im Alter verwirklichen und wie sorgen Sie ganz persönlich dafür, dass Sie sich diese im Alter auch wirklich leisten können? Welche Vorsorge haben Sie getroffen?

Im Alter möchte ich mich wohntechnisch im Bezug auf Barrierefreiheit bedarfsgerecht verändern können. Da ich mittlerweile seit 30 Jahren von meinem Mann begleitet werde, bin ich dahingehend stets gut beraten worden, also in besten Händen! Ich habe mich mehrgleisig abgesichert, hauptsächlich in Form einer betrieblichen Altersvorsorge (bAV), und habe auch privat vorgesorgt.

Sie stehen Ihren Kunden in der Planung der Altersvorsorge zur Seite. Worauf legen diese am meisten Wert?

Wir arbeiten in unserem Unternehmen in fachspezifischen Bereichen, somit kann ich auf unsere Fachfrau, Frau Koch, oder Herrn Berger selbst verweisen, um eine kompetente Beratung zu gewährleisten. Den Kunden ist eine rasche und kompetente Beantwortung ihrer Fragen sowie Erklärungen für das Verständnis der Materie in einem persönlichen Gespräch sehr wichtig.

Welche Fehler werden bei der Vorsorgeplanung Ihrer Erfahrung nach am häufigsten gemacht?

In der Jugend machen sich viele gar keine Gedanken über die Altersvorsorge. In vielen Fällen fehlt den Menschen der Weitblick im Bezug auf das Rentenalter. 

Je früher man mit der Altersvorsorge beginnt, um so höher ist die spätere Entlastung, denn die Rentenzeit kann bei dem heutigen Altersdurchschnitt  lange sein.

Wenn Sie jemandem, der sich bis dato noch nie mit dem Thema Altersvorsorge beschäftigt hat, einen Plan an die Hand geben müssten, welche Punkte würde dieser beinhalten? 

  • Eigene finanzielle Möglichkeiten ausloten
  • Was ist Altersvorsorge – welche Möglichkeiten gibt es?
  • Gespräch mit dem Arbeitgeber über Möglichkeiten und Förderung der bAV
  • Je früher der Beginn, desto besser die Versorgung 
  • Verschiedene Schienen fahren 

Auch heute verlassen sich viele Frauen in Sachen Vorsorgeplanung noch auf Ihre Ehemänner und denken, dass sie damit bestens versorgt sind. Was würden Sie diesen Frauen raten?

Jede Frau sollte sich selbst einmal informieren, z. B. sich ihre gesetzlichen Rentenansprüche berechnen lassen. Wir Frauen stehen heutzutage auf eigenen Füßen und sollten daher auch eine eigene Versorgung anstreben.

Welchen Experten-Tipp können Sie unseren Lesern noch mit auf den Weg geben?

„Der frühe Vogel fängt den Wurm!“ Auch mit kleinen Beträgen kann man langfristig sein Ziel erreichen, bevor es in späteren Jahren nicht mehr leistbar wird.

Berger Vorsorge GmbH | Ansprechpartnerin: Renate Koch | Ludwigstraße 36 | 83435 Bad Reichenhall | Tel.: +49 8651 76189-0 | www.vb-berger.de



Ähnliche Beiträge die dir gefallen könnten: 

Rezept-Tipp von WAJOS

Saftige Kürbispancakes Weiterlesen

Rezept-Tipp von WAJOS

Kürbis-Pasta mit Honig-Knoblauch-Garnelen Weiterlesen

Rezept-Tipp von WAJOS

Rehrücken mit Walnuss- Kartoffelpüree Weiterlesen

Wajos Rezept-Tipp

Kartoffel-Steinpilz- Suppe mit Granatapfel Weiterlesen

Kulzer Gartenbau und Hausservice

Gartenarbeit im Herbst Weiterlesen

Ausbildung bei der Sparkasse BGL

Neu im Team – Griaß eich, Azubis! Weiterlesen

– Become inspired –

Mind and Society Rubrik Impuls Lifestyle
Sport und Body Rubrik Impuls LifestyleBusiness Rubrik Impuls Lifestyle

Jetzt online Lesen

Zum Durchblättern einfach auf das Bild klicken.

Besuche uns bei Facebook, Instagram und Pinterest...

Viele Tipps und jede Menge Artikel findest du natürlich auch auf unseren Social-Media Accounts. Wir freuen uns dich bei Facebook, Instagram oder Pinterest zu treffen. Schau am besten gleich vorbei.
envelope-ofacebookinstagrampinterest-p